Am Montag, den 07. Mai 2018, fand ab 20:00 Uhr beim Brandlwirt in Hemhof die Jahreshauptversammlung des Vereins der Oldtimerfreunde Hemhof e.V. statt.

 

Anwesend waren:

1. Vorstand: Ulrich Zeitler sen.

2. Vorstand: Peter Murr

Schriftführer: Jan R. Hartmann

Zeugwart: Josef Kunsler

Kassenprüfer: Ewald Krähling

2. Kassenprüfer: Prof. Dr. Wolfgang Prenntzell

Beisitzer: Max Murr und Michael Mittermeier

 

29 Mitglieder hatten sich insgesamt in die Anwesenheitsliste eingetragen. Fünf weniger als 2017!

 

Begrüßung durch den Vorstand: Die Sitzung begann mit dem Totengedenken. Vorstand Ulrich Zeitler wusste zu berichten, dass das vergangene Vereinsjahr 2017 einen guten Verlauf hatte. Die Teilnahme bei den Ausfahrten und am monatlichen Stammtisch nimmt eher ab als zu, aber in der heutigen Zeit hat eben ein jeder viele Termine gleichzeitig. Vielleicht fehlt mittlerweile, nach den langen Jahren unter derselben Führung, ein wenig die Euphorie, aber ggf. „zieht“ die Teilnahme unter einem verjüngten Vorstand wieder an. Diese Aussagen wurden verbunden mit dem Hinweis auf die kommenden Neuwahlen im Frühjahr 2019. Des Weiteren führte Uli Zeitler aus, dass die Oldtimerfreunde dieses Jahr, im Anschluss an das Gartenfest der FFW Hemhof, ein Schnauferl Treffen planen. Entsprechende Details konnten aber noch nicht besprochen werden. Aktuell versucht die FFW noch die vielfältigen Auflagen des Landratsamtes zu erfüllen. Details folgen zu gegebener Zeit. Zum Schluss verwies U. Zeitler auf die nachfolgenden Berichte des Schriftführers, sowie der Kassiererin (in Vertretung vorgetragen vom Schriftführer) und dankte den Mitgliedern für ihr zahlreiches Erscheinen.

Bericht des Schriftführers: Der Stammtisch fand wie immer an jedem ersten Montag im Monat statt. Die JHV war am Montag, den 03. April. Die Anwesenheit pendelte sich zwischen 10 und 20 Personen ein, selten kamen mehr als 20. Am Sonntag, den 21. Mai, fand der erste Termin beim Gehrlein/Höslwang statt - die Gutschein-Einlösung vom 1. Platz Meistenpreis des Bulldogtreffens in Höslwang 2016 und das Helferessen fürs Ferienprogramm 2016. Am Sonntag, den 28. Mai, dann die erste gemeinsame Ausfahrt zum Bulldogtreffen nach Breitbrunn. Am Sonntag, den 18. Juni, wieder ein Gutschein plus Vereinszugabe, diesmal zur Einlösung beim Esterl/Eggstätt. Zweites Oldtimertreffen dann am Sonntag, den 30. Juli, in Grabenstätt. Das dritte geplante Oldtimertreffen in Neubeuern, am 13. August, wurde vom Veranstalter abgesagt. Das „alte vierte“ oder „neue dritte“ Oldtimertreffen wiederum war am Sonntag, den 27. August, in Amerang. Am Freitag, den 08. September, fand das Ferienprogramm beim Brandl Wirt statt. Teilgenommen haben 31 glückliche Kinder und im Endorfer gab es einen Artikel dazu. Der Jahresausflug 2017 fand am 03. Oktober mit 42 Teilnehmern statt. Ziel war das Fahr(T)raum Museum vom Ferdinand Porsche Enkel Ernst Piëch, gelegen am schönen Mattsee im Salzburger Seenland. Im Anschluss konnte sogar noch der Hangar 7 der Red Bull Flugstaffel besucht werden.

Bericht der Kassiererin, Kassenprüfung: Die Finanzen des Vereins sind geordnet. Von 91 Mitgliedern nehmen dankenswerter Weise 82 Mitglieder am Lastschriftverfahren teil, bei 8 Barzahlern und einem Mitglied das jedes Jahr pünktlich seinen Beitrag überweist. Der Verein verfügt zum 31.12.2017 über ein Vermögen im gut vierstelligen Bereich. Das Vermögen hat sich geringfügig um etwas mehr als 100,00 € verringert. Die weitaus meisten Ausgabeposten im Jahr 2017 bewegen sich mehrheitlich unter 100,00 € (u.a. für Helferessen, Getränke/Brotzeit Ferienprogramm, Würstl und Brezen für Jahresausflug, Digitalisierungen, etc.). Die Kassenprüfer sprachen von einer tadellosen Kassenführung. Die Überprüfung der Bücher war in weniger als 45 Minuten erledigt und die Kassenprüfer empfahlen der Versammlung die Entlastung der Kassiererin, welche einstimmig erfolgte.

Nach den Berichten stellte der Vorstand U. Zeitler den geplanten Jahresausflug zur Diskussion und bat um Vorschläge aus der Versammlung. U. Zeitler schlug den Flughafen München und die Besichtigung einer Sammlung von Lanz Traktoren vor. Aus der Runde wurden das BMW/Glas Museum in Dingolfing, die BMW Welt, das Werk und die Allianz Arena in München, der Stausee in Kaprun, der Baumwipfel-Pfad in Salzburg (oder noch einmal der im bay. Wald) genannt. Zuletzt bat der Vorstand am Vatertag (10.05.2018) noch um zahlreiche Teilnahme am Bulldogtreffen unserer Oldtimer-Freunde in Prien/Atzing.

Danach wurde die Versammlung geschlossen und der Abend endet in geselliger Runde mit vielen Gesprächen zu Themen der Marktgemeinde und zu den Oldtimern.