Am Montag, den 07. April 2014, fand ab 20:00 Uhr beim Brandlwirt in Hemhof die Jahreshauptversammlung des Vereins der Oldtimerfreunde Hemhof e.V. statt.

 

Anwesend waren:

1. Vorstand: Ulrich Zeitler sen.

2. Vorstand: Peter Murr

2. Schriftführerin: Carin Ehrenleitner

Zeugwart: Josef Kunsler

Kassierer: Markus Brandl

Kassenprüfer: Ewald Krähling

2. Kassenprüfer: Prof. Dr. Wolfgang Prenntzell

Beisitzer: Max Murr und Helmut Pelzl

Entschuldigt fehlte: 1. Schriftführer Hans Loferer (Bericht durch 2. Schriftführerin Carin Ehrenleitner)

 

41 Mitglieder hatten sich in die Anwesenheitsliste eingetragen. 

 

Begrüßung durch den Vorstand:

Bericht des Vorstands und Gedenkminute für verstorbene Mitglieder. Ansprache an die Jahreshauptversammlungsteilnehmer. Zum monatlich stattfindenden Stammtisch kommen im Schnitt 25 Mitglieder. Erfreulich war auch, wie bereits in den Vorjahren, die Teilnahme am Ferienprogramm. Fleißige Helfer hatten dafür gesorgt, dass alles gut gelaufen ist. Der Verein hat der Gemeinde Bad Endorf die Teilnahme am Ferienprogramm 2014 bereits wieder zugesagt.

Der Verein organisiert heuer wieder ein Bulldogtreffen welches am Samstag, den 09. August 2014, statt findet und zwar im Rahmen der 140 Jahrfeier der Freiwilligen Feuerwehr Hemhof. Näheres zur Veranstaltung wird zeitnah noch besprochen und eingeteilt. 

Der Internetauftritt des Vereins wurde umfassend neu gestaltet und soll ab jetzt regelmäßig aktualisiert und erweitert werden. 

Während der Versammlung wurden die Restbestände an Polo-Shirts, T-Shirts und Schirmmützen mit dem Vereinsemblem ausgeteilt. Eine Neuanschaffung  ist noch in 2014 geplant.

Der Vereinsausflug soll diesmal als Ziel das Markus Wasmeier Museum am Schliersee haben. Geplanter Termin ist Donnerstag, der 19. Juni 2014, Fronleichnam. Näheres dazu folgt.

 

Bericht der Schriftführerin: 

Der Jahresausflug 2013 führte über Passau, mit dem Donauschiff bis Linz und dann ins Landtechnikmuseum Leiben (Österreich, Nähe Stift Melk) und wurde gut angenommen. Mit unterschiedlicher Teilnehmerstärke wurden 2013 die Oldtimertreffen in der näheren Umgebung besucht (weniger ist mehr). Ansonsten war es ein ruhiger Jahresverlauf für den Verein und die wenigen Ereignisse sind gut verlaufen.

 

Bericht des Kassierers:

Erwartungsgemäß sind die Finanzen des Vereins in Ordnung, was durch die Kassenprüfer bestätigt werden konnte.

 

Entlastung des Kassierers: 

Einstimmig.

 

Wünsche und Anträge:

Bei der Restaurierung des vereinseigenen Fahrzeuges („DDR-LKW“) sollen Ersatzteile, Reifen, etc. angeschafft werden. Ein Mehr der Mitglieder würde der Sache gut tun. Es sollte zunehmend auch die Jugendarbeit und das Engagement für die Zukunft durch mehr Einbindung in den Verein gefördert werden. Über die Durchführung des vereinseigenen Oldtimerfrühschoppens wurde gesprochen und eine rege Teilnahme ist erwünscht.