Protokoll der JHV 2019 der Oldtimerfreunde Hemhof e.V. vom Montag, den 06.05.2019, ab 19:30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr, beim Brandlwirt in Hemhof; Protokoll Jan R. Hartmann

 

Anwesend Vorstandschaft vor Neuwahl:

1. Vorstand: Ulrich Zeitler sen.; anwesend

2. Vorstand: Peter Murr; anwesend

1. Schriftführer: Jan R. Hartmann; anwesend

2. Schriftführer: Hans Loferer; anwesend

3. Schriftführerin: Carin Ehrenleitner; nicht anwesend

1. Kassier: Petra Hartmann; anwesend

2. Kassier: Markus Brandl; nicht anwesend

Zeugwart: Josef Kunsler; nicht anwesend

Kassenprüfer: Wolfgang Prenntzell; anwesend

Kassenprüfer: Ewald Krähling; nicht anwesend

Beisitzer: Michael Mittermeier; anwesend

Beisitzer: Helmut Pelzl; anwesend

Beisitzer: Max Murr; anwesend

Insgesamt anwesend waren 36 stimmberechtigte Mitglieder.

 

TOP 1 und 2: Begrüßung und Bericht des Vorstandes:

Totengedenken. Rückblich Vereinsjahr. Das letzte Jahr war zeitweise durch viel Arbeit geprägt: umziehen und aufstellen der Dampfmaschine und erstes Schnauferl Treffen. Es gab viele tatkräftige Unterstützer und Sponsoren die bei der Dampfmaschine mitunterstützt und finanziert haben. Besonderer Dank an die Mitglieder die hier tatkräftig mitgeholfen haben (Michi und Rupert wurden namentlich erwähnt). Jetzt muss die Dampfmaschine entrostet und hergerichtet werden. Das Wetterschutzdach sollte zuvor aufgestellt werden. Des Weiteren besitzt der Verein den Robur Lastwagen, welcher schon lange bei H. Ruhland untergestellt ist. Die Restaurierung ist weitestgehend fertig, nur die letzten Schritte fehlen noch. Ggf. kann eine gemeinsame Anstrengung in diesem Vereinsjahr helfen die Arbeiten abzuschließen. Es erfolgte der Hinweis das die Treffen eher kaum oder nur mäßig besucht worden sind und auch die Teilnahme am Stammtisch lässt nach wie vor zu wünschen übrig. Es wäre schön, wenn auch wieder die etwas Jüngeren erscheinen würden. Abschließend der Hinweis auf die in der Terminliste rot markierten Treffen (3 an der Zahl) welche in diesem Jahr besucht werden sollen.

 

TOP 3: Bericht des Schriftführers:

Dem Schriftführer wurde für seine Arbeit herzlich gedankt. Der Bericht ist der Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr 2018. Da der Schriftführer in 2018 leider an etlichen Oldtimertreffen nicht teilnehmen konnte wurde entsprechend um Ergänzung gebeten.

  • Der Stammtisch fand wie immer an jedem ersten MO im Monat statt. Die JHV 2018 war am MO, den 07. Mai, mit 29 Mitgliedern. Die Anwesenheit am Stammtisch pendelte sich eher zwischen 10 und 15 Personen ein, selten kamen mehr als 20.
  • Am 10. Mai fand die erste Ausfahrt zum Bulldogtreffen nach Prien/Atzing statt und wir konnten mit 19 Fahrzeugen den 2. Platz beim Meistenpreis einheimsen.
  • Dann folgten 3 weitere Treffen an denen der Schriftführer nicht teilgenommen hat: Söllhuben am 27. Mai, Höslwang am 03. Juni und Übersee am 01. Juli.
  • Die geplante Teilnahme am Treffen in Neubeuern wurde zugunsten unseres 1. Oldtimer Motorrad Frühschoppens am SO, den 12. August, abgesagt. Bei bombigen Wetter konnten immerhin rund 60 Motorräder bestaunt werden und es kamen etliche Besucher zum Frühschoppen. Eine Veranstaltung muss nicht überlaufen sein um als Erfolg zu gelten!
  • Mitte August bis in den September lief die Rettung der Lanz Dampfmaschine; Details wurden von Michi und Uli übermittelt.
  • Am 26. August fand zu guter Letzt noch das Treffen in Amerang statt.
  • Traditionell war das Ferienprogramm am FR, den 07. September. Teilgenommen haben 42 glückliche Kinder und im Endorfer gab es einen Artikel dazu.
  • Der Jahresausflug 2018 fand wieder am 03. Oktober, mit rund 40 Teilnehmern, statt. Ziel war hier zuerst das Dörfchen Vilgertshofen mit einem privaten Oldtimermuseum vom Feinsten. Danach Ein- und Ausstieg in Dießen zur mehrstündigen Schiffsrundfahrt auf dem Ammersee, mit anschließender Besichtigung des Marienmünsters.

 

TOP 4: Bericht des Kassiers:

Der Kassiererin wurde für die tadellose Kassenführung gedankt und es wurde erwähnt, dass sie bei beruflicher Abwesenheit des Schriftführers zum Teil auch dessen Aufgaben übernimmt. Das Vereinsvermögen zum 31.12.2018 lag bei über 7.000.- € und die Veränderungen zum Vorjahr waren marginal. Die Ausgaben und Einnahmen hielten sich in etwas die Waage. Weitere Eckdaten:

  • Mitglieder per heute: 92
  • Barzahler: 9
  • Lastschriftzahler: 82
  • Überweisung: 1

 

TOP 5: Bericht der Kassenprüfer:

Wolfgang Prenntzell und seine Frau haben die Kasse geprüft. Alle Beträge haben gestimmt und die dazugehörigen Belege lagen ausnahmslos vor. Die Kassenprüfer empfahlen die Entlastung der Kassiererin welche einstimmig erfolgte.

 

TOP 6: Neuwahlen

Die neu gewählte Vorstandschaft wurde per Akklamation und unter Leitung des bestellten Wahlvorstandes Rupert Brandhuber und seinem Wahlhelfer Herman Ruhland jun. gewählt.

1. Vorstand: Ulrich Zeitler sen.; 36 ja, 1 Enthaltung

2. Vorstand: Michi Mittermeier 19 ja, 1 Enthaltung (Gegenkandidat Peter Murr)

1. Schriftführer: Jan R. Hartmann; 36 ja, 1 Enthaltung

1. Kassier: Petra Hartmann; 36 ja, 1 Enthaltung

Kassenprüfer: Wolfgang Prenntzell; 36 ja; 1 Enthaltung

Kassenprüfer: Helmut Pelzl; 36 ja, 1 Enthaltung

Beisitzer: Hermann Ruhland; 36 ja, 1 Enthaltung

Beisitzer: Peter Murr; 36 ja, 1 Enthaltung

 

Wünsche und Anträge:

Es fand eine kurze Diskussion über die Einladungen zu Oldtimertreffen statt, welche in diesem Fall nicht von einem Oldtimerverein durchgeführt werden. Prinzipiell sollen diese Treffen nicht unbedingt unterstützt werden, obwohl es zweifelsohne Treffen gibt (siehe Truchtlaching) die eine Teilnahme wert sind. Eine kurze Umfrage in der Runde, kurz vor dem offiziellen Versammlungsschluss ergab, dass ungefähr 10 der JHV-Teilnehmer ab und an die Homepage des Vereins besuchen.